Blog

Freiberufliche Texter gesucht – Was gute Texter ausmacht

Freiberufliche Texter gute Texter

Schreiben? Das kann doch jeder! Ja, wir alle haben es irgendwann einmal gelernt. Aber nur, weil wir wissen wie verschiedene Buchstaben aneinander gereiht werden, muss das noch lange nicht heißen, dass wir das Handwerk des Schreibens verstehen. Als Texter* ist das der Fall, beziehungsweise sollte das der Fall sein. Allerdings ist die Ausbildung zum Texter nicht geregelt, weshalb sich auch jeder Hobby-Schreiberling so nennen kann. Im Prinzip kein Problem, allerdings gibt es in diesem Bereich große Unterschiede. Ein Grund, bei der Suche nach guten Textern genauer hinzuschauen.

Erfahrung und Talent

Schreiben ist nicht gleich Schreiben. Wenn ich für ein Unternehmen professionell texten will, dann sollten im besten Fall einige Erfahrungswerte in dem Bereich vorhanden sein, besser noch fundiertes Texter-Wissen. Dieses Wissen können sich Texter natürlich über verschiedene Kanäle aneignen: Entweder verfügt der Texter über eine entsprechende (redaktionelle) Berufsausbildung oder kann zumindest einige Erfahrungen aus anderen Bereichen, beispielsweise eine ehrenamtliche Tätigkeit, vorweisen. Natürlich kann jemand, der professionell schreibt, einfach Talent haben oder sein Wissen durch „Learning by doing“ angeeignet haben.

Da gibt es keinen Weg, der besser oder schlechter ist als der andere. Letzten Endes gibt auch eine Ausbildung keine Garantie dafür, dass der Texter zu Ihnen passt. Seine Vorstellungen zu schreiben und Texte umzusetzen, müssen trotz guter Qualifikationen, nicht zwingend zu Ihren Vorstellungen passen. Daher gibt es einige Dinge zu beachten, um einen für Sie passenden Texter zu finden.

Wie finde ich gute Texter?

Texter zu finden ist gar nicht so schwer. Gute Texter zu finden schon eher. Dabei hat gut nichts mit der Qualität des Texters zu tun, sondern schlicht und einfach damit, ob er zu Ihren Vorstellungen und Wünschen passt. Das müssen letzten Endes Sie entscheiden. Möglichkeiten fündig zu werden gibt es verschiedene:

  • Google: auch wenn diese Methode zeitraubend ist, dort finden Sie auf jeden Fall Texter; je gezielter sie suchen, umso besser,
  • Jobbörsen: dort können Sie suchen oder selbst inserieren,
  • Soziale Netzwerke: Facebook, XING, LinkedIn und was es nicht noch alles gibt; dort können Sie entweder selbst suchen oder auch inserieren,
  • Persönliche Empfehlungen: wenn jemand in Ihrem persönlichen oder beruflichen Umfeld schon mal mit Textern zusammen gearbeitet hat, kann er Ihnen bestimmt jemanden weiterempfehlen.

Woran erkenne ich gute Texter?

Im Idealfall an ihrer Präsentation. Die Meisten werden sicherlich über einen Webauftritt wie diesen hier verfügen. Anhand der Website können Sie schon viel ablesen. Dort erfahren Sie alles wichtige über den Texter:

  • Leistungen,
  • Qualifikationen,
  • Referenzen,
  • Textproben, wie zum Beispiel einen eigenen Blog.

Kurzum: Um einen guten Texter zu finden, ist es immer noch am besten, einen Einblick in seine Arbeit zu bekommen. Dazu dienen Referenzen, Textproben, Blogartikel etc. Allerdings sind die dort aufgeführten Texte nicht immer die Art von Texte, die Sie für Ihr Unternehmen gerne hätten. Deshalb bieten viele, wenn nicht sogar die meisten, Texter an, einen Probetext zu erstellen. So bekommen Sie als Unternehmer einen Vorgeschmack von dem, was Sie von Ihrem Texter erwarten können.

Warum Ihnen ein Texter die Arbeit erleichtert

Sie denken sich, dass Sie sich das Geld für einen professionellen Texter besser sparen können? Tun Sie das nicht. Denn er versteht sein Handwerk und das entlastet Sie und Ihre Mitarbeiter. Wenn Sie einem Mitarbeiter, der schon genug zu tun hat, noch das Schreiben eines Unternehmensblogs auf’s Auge drücken, wird er zum einen wenig begeistert sein, zum anderen wird infolgedessen wahrscheinlich nichts gescheites dabei herauskommen.

Deshalb ist es sinnvoll gewisse Aufgaben auszulagern. Das bedeutet sowohl für Sie als auch für Ihre Mitarbeiter weniger Stress und Sie bekommen ohne viel Aufwand einen hochwertigen Text. Schließlich soll er die Kunden nicht nach dem ersten Lesen vergraulen, sondern zum Kauf und Wiederkehren bewegen. Ein guter Texter setzt dies, gemäß Ihren Wüschen, um. So kommen Sie Ihren Zielen ein großes Stück näher.

 

*Da sich der Text besser schreiben und flüssiger lesen lässt, verwende ich ausschließlich die männliche Schreibweise Texter, gemeint sind damit natürlich männliche und weibliche Texter.