Allgemein

SEO-Texte als Kundenmagnet – So rocken suchmaschinenoptimierte Texte

SEO-Texte als Kundenmagnet – So rocken suchmaschinenoptimierte Texte

Ohne SEO geht gar nichts mehr! Zumindest dann nicht, wenn ich online gefunden werden will. Heutzutage reicht es nicht aus, nur eine schicke Website ins Netz zu stellen und zu hoffen, dass die Kunden schon von alleine kommen. Dafür muss ich auch etwas tun. SEO-Texte schreiben zum Beispiel. Denn diese sind ein wahrer Kundenmagnet. 

Was ist eigentlich SEO?

SEO ist die Abkürzung für Search Engine Optimization, zu Deutsch Suchmaschinenoptimierung. Es dient dazu, Traffic auf einer Webseite zu generieren. Sprich: Besucher anzulocken und als Kunden zu gewinnen. Dabei wird unterschieden zwischen Onpage SEO und Offpage SEO.

Onpage SEO kann ich selbst beeinflussen. Das tue ich, indem ich meine Seite suchmaschinenoptimiert gestalte. Beispielsweise, indem ich die Meta-Daten aussagekräftig betexte, Ladezeiten verkürze, interne Verlinkungen setze und natürlich sinnvolle Inhalte liefere. 

Offpage SEO entsteht durch das sogenannte Linkbuilding. Wenn also andere Seiten im Web auf meine Internetseite verlinken.

In diesem Text geht’s aber ausschließlich um die Onpage-Optimierung mit Hilfe von SEO-Texten.

Mehr Besucher dank SEO

Suchmaschinenoptimierte Texte auf einer Webseite verhelfen zu mehr Besuchern. Natürlich nur, sofern es mir gelingt, weit oben bei Google oder jeder anderen Suchmaschine angezeigt zu werden. Fakt ist nämlich, dass über 80 % aller Google-Nutzer nur auf die erste Ergebnisseite schauen. Die meisten sogar nur auf die ersten drei angezeigten Ergebnisse.

Wie meine Webseite dort landet?

Wenn deren Inhalt für meine Zielgruppe relevant ist, erkennt das die Suchmaschine. Infolgedessen empfiehlt sie diese Seite dem Suchenden und platziert sie besonders weit oben. 

Wie funktionieren SEO-Texte?

Angenommen ich habe ein ganz neues Produkt entwickelt. Ein Produkt, von dem noch niemand weiß, dass es existiert. Um es bekannt zu machen, könnte ich natürlich Werbung schalten. Schön und gut, aber das kann auf Dauer ganz schön teuer werden. Stattdessen lasse ich meine suchmaschinenoptimierten Texte für mich arbeiten. 

SEO sorgt dafür, gefunden zu werden. Die meisten Leute suchen nämlich nicht gezielt nach einer Firma oder einem Produkt im Internet; sie suchen nach einer Lösung für ihr Problem. Wenn ein Produkt die Bedürfnisse des Kunden anspricht und das entsprechend auf der Webseite verpackt ist: Bingo!

Per Zufall gelangt der Kunde auf meine Seite, ohne gezielt nach mir oder meinem Produkt gesucht zu haben. Denn ich biete die Lösung für sein Problem. Das hat auch die Suchmaschine erkannt und meine Webseite in der Suche entsprechend hoch gerankt, was die Wahrscheinlichkeit erhöht, angeklickt zu werden.

Inhalt vor Optik – nichts geht ohne Keywords

Google und Co. interessieren sich am meisten dafür, ihren Nutzern ein optimales Suchergebnis zu präsentieren. Da kann eine Internetseite noch so toll aussehen, vielmehr kommt es auf den Inhalt an. Und der steckt in guten Texten.

Damit diese Texte auch als Suchergebnis auftauchen, sollten sie relevante Keywords enthalten. Je nach Größe des Wettbewerbs, sollte ich sogenannte Long Tail Keywords benutzen. Denn da ist die Konkurrenz meistens nicht so groß. Ein Beispiel: Statt nach „SEO“ zu suchen, suche ich eher nach einer Begriffsphrase -> „Wie schreibe ich SEO-Texte?“.

Das kennt sicherlich jeder von seinem eigenen Nutzerverhalten. Meistens gibt man mehrere Begriffe in die Suchleiste ein, nicht nur einen. Solche Long Tail Keywords sollten dementsprechend auch in meinen SEO-Texten vorkommen.

Klingt kompliziert?

Ich gebe zu, SEO-Texte zu schreiben, ist schon eine kleine Wissenschaft für sich, aber dafür gibt es ja Hilfe.

Bevor ein SEO-Text entsteht, sollte ich mir also ein paar Gedanken machen:

  • Wen will ich mit meinen Texten erreichen? / Wer ist meine Zielgruppe?
  • Welches Problem will ich lösen? / Welches Bedürfnis des Kunden soll mein Produkt befriedigen?
  • Wie schaffen das meine Mitbewerber?
  • Wie kann ich mich von meiner Konkurrenz abheben
  • Wie könnten Kunden auf mein Produkt stoßen? Nach welchen Begriffen suchen sie?
  • Etc.

Diese Fragen zu beantworten, hilft dabei, herauszufinden, wie ich mit den Texten einen Mehrwert für potenzielle Kunden kreieren kann. Richtig verpackt – also in suchmaschinenoptimierten Texten – kommen die Kunden dann quasi von allein. Deshalb ist es auch wichtig nicht nur für die Suchmaschine zu schreiben, sondern in erster Linie für den Leser.

Wie heißt es so schön? Google mag, was die Leser mögen.

Inhaltlich wertvolle und suchmaschinenoptimierte Texte, die einen Mehrwert liefern, arbeiten für mich. Dauerhaft! Gerne schreibe ich diese Texte für Sie oder zeigen Ihnen, wie Sie sie selbst suchmaschinenoptimiert aufbereiten können.